Veltins Lokalsportpreis 2023

Bewerbungsphase für Jubiläumsauflage läuft bis 28. Februar

28.02.2023

Die Bewerbungsphase für den renommierten Veltins-Lokalsportpreis ist eröffnet. Die Beiträge in den Kategorien Wort, Bild und Online können bis 28. Februar 2023 eingesendet werden. Angesprochen sind Redakteurinnen und Redakteure sowie Mitarbeitende lokaler und regionaler Zeitungen.

 

Damit geht der einzige, vom Verband Deutscher Lokalzeitungen und der Brauerei C. & A. Veltins initiierte Medienpreis, der journalistisches Engagement im Lokalsport würdigt, in die 20. Auflage. Auch 2023 werden engagierte Lokalsport-Journalisten für ihre herausragenden Arbeiten in verschiedenen Kategorien gewürdigt.

Die Berichterstattung im Lokalsport ist stets ein Garant für die Leser-Blatt-Bindung. Immerhin haben der Sport und das zugehörige Vereinsleben nach wie vor einen festen Platz bei den Menschen. Umso wichtiger ist es auch nach zwei schwierigen Pandemie-Jahren, den Lokalsportjournalismus, der sich oftmals auch mit gesellschaftlichen und auch sozialen Themen rund um den Sport an der Basis beschäftigt, in den Fokus zu rücken (Foto: VDL).

Der Veltins-Lokalsportpreis übernimmt damit in bewährter Weise die Aufgabe, das Engagement im Lokalsportjournalismus zu würdigen. Angesprochen sind Redakteurinnen und Redakteure sowie Mitarbeitende lokaler und regionaler Zeitungen, die mit ihren Text-, Bild- und auch crossmedialen Beiträgen die attraktive Lokalsportberichterstattung garantieren.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 28. Februar 2023. Die Einsendung der Beiträge und Fotos ist weiterhin ausschließlich digital über das Online-Bewerbungsportal möglich. Die Dotierungen in den drei Kategorien betragen jeweils 1500 Euro für den ersten Platz und 750 Euro für den zweiten. Bewertet werden die Einsendungen in den Kategorien Wort, Bild und Online von einer fünfköpfigen Jury. 

Dazu gehören: Ulrich Biene (Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Brauerei C. & A. Veltins), Alfred Büllesbach (VISUM Agentur für Bildjournalismus und Fotodesign), Ralf Leineweber (Chefredakteur Cellesche Zeitung), Andreas Dach (Ressortleiter Lokalsport Remscheider General-Anzeiger) und Prof. Christof Seeger (Hochschule der Medien in Stuttgart).

Beim Veltins Lokalsportpreis 2022 wurden drei VDS-Mitglieder ausgezeichnet. Der Onliner Sascha Staat und Fotograf Jens Dünhölter (beide Verband Westdeutscher Sportjournalisten, dem auch Juror Andreas Dach angehört) sowie Onliner Thomas Reibetanz (Sächsischer Sportjournalisten-Verein).

vdl/vds